Die Luftverteidigung der DDR bis 1990

Erinnerungen an meine Wegguner Zeit

Hans-Gerd Antrag

Liebe Kameraden,

das Weihnachtsfest, vor allem die Vorweihnachtszeit, weckt bei mir immer wieder Erinnerungen an meine Wegguner Zeit. Da gab es wenig Gelegenheit für Ruhe und Beschaulichkeit- auch der Glühwein aus "Gamza" und der Stollen, den es als Zusatzverpflegung gab, war nur ein schwacher Trost, wenn man keinen Urlaub bekam. Wachen und Dienste ohne Pause, denn die mussten ja mit verringertem Personalbestand sichergestellt werden. Wie willkommen waren da die Weihnachtspäckchen von zu hause. Zwei Episoden aus dieser Zeit sind mir in Erinnerung geblieben:

-In unserer provisorischen Feuerstellung in Eichhof stand inmitten von lauter Kiefern ein e kleine Fichte. Schon als wir dort Stellung bezogen, war für uns klar: das wird unser Weihnachtsbaum! Peinlich achteten wir darauf, dass er beim Gefechtsexerzieren keinen Schaden nahm. Beim Parktag vor dem Fest wollten wir ihn dann in die Unterkuft nehmen. Als wir früh rauskamen, war aber nur noch der Stumpf da- wer uns zuvorgekommen ist, haben wir nie herausbekommen. Was solls- eine Kiefer tat es letztlich auch.

-Unser Regimentskommandeur Major Keine ließ es sich nicht nehmen, am 1. Feiertag und zu Neujahr allen im DHS diensttuenden Besatzungen persönlich zum Feiertag zu gratulieren. Dazu besuchte er sie an ihren Arbeitsplätzen. Das war bei den Entfernungen, die er im PKW und letztlich zu Fuß zurücklegen musste, die Aufgabe eines Vormittags und wir wussten dass zu würdigen! Ich habe in allen Dienststellen, in denen ich später gedient habe Ähnliches nicht erlebt!

Nun ist das für uns alle Vergangenheit. Wir feiern das Familienfest aller Familienfeste zu Hause in aller Ruhe ohne Befürchten zu müssen, dass der Befehl zur Einnahme einer höheren Stufe der Gefechtsbereitschaft von ihnen wegholt. Wir freuen uns an den strahlenden Augen unserer Urenkel und achten peinlichst darauf, dass das "Fest der vollen Teller" nicht zu Magenverstimmungen führt- ich hoffe, Ihr habt "Jägermeister" in ausreichender Menge bevorratet!

Ich wünsche Euch allen, Eure Familien eingeschlossen, ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start ins Jahr 2012, für das ich Euch Glück und Gesundheit wünsche.

Arthur der Engel

Mein Teufelchen schließt sich den Wünschen an




 
© (2009-2012) www.lv-wv.de