Die Luftverteidigung der DDR bis 1990

Die Vernichtungswahrscheinlichkeit und die Vernichtungszone

Die Wahrscheinlichkeit ist der Grad der Gewissheit mit dem das Ergebnis eines Vorgangs eintritt. Bei der Vernichtungswahrscheinlichkeit beim Schießen mit Fla-Raketen handelt es sich um die Aussage mit welcher Gewissheit wird ein Flugkörper durch eine oder mehrere Fla-Raketen so zerstört, dass er seine Aufgabe nicht erfüllen kann.

Die Vernichtungswahrscheinlichkeit kann mathematisch berechnet und empirisch durch Erprobungsschießen ermittelt werden. Dabei ist eine Vielzahl von Bedingungen bezüglich des Flugkörpers, des Fla-Raketenkomplexes und der allgemeinen Schießbedingung wie Wetter, Störlage usw. zu berücksichtigen. Aus der Vielzahl der berechneten und durch Probeschießen ermittelten Vernichtungswahrscheinlichkeiten ergibt sich die Vernichtungszone eines Fla-Raketenkomplexes.

Für ein größeres Bild anklicken
Vernichtungszone des FRK S-75

Der vertikale Schnitt der Vernichtungszone zeigt uns folgende Grenzen

Efa die ferne Grenze der VZ des aktiven Flugbahnabschnittes der FAR,
Efp die ferne Grenze der VZ für den passiven Flugbahnabschnittes der FAR,
Eoa die obere Grenze der VZ des aktiven Flugbahnabschnittes der FAR,
Eop die obere Grenze der VZ des passiven Flugbahnabschnittes der FAR
Eu die untere Grenze der VZ für den aktiven und passiven Flugbahnabschnittes der FAR,
En die nahe Grenze der VZ.

Für ein größeres Bild anklicken
Der horizontale Schnitt durch die Vernichtungszone eines FRK S-75

Beim FRK S-75 liegen die Grenzen der VZ in folgenden Entfernungen

Efa = 35 km
Efp = 53 km
Eoa = 27 km
Eop = 30 km
Eu = 24 km bei 100 m und 39 km bei 3.000 m
En = 7 km und Höhenwinkel = 74

In der horizontalen Projektion wird die Vernichtungszone je nach Leitmethode auf 70 bei Methode Halbe Begradigung und auf 55 bei der Drei-Punkt-Methode begrenzt.

Innerhalb des so beschriebenen Raumes gibt es für jeden FRK eine Vielzahl unterschiedlicher Vernichtungswahrscheinlichkeiten. Diese gehörten zum Geheimsten der FRT und füllten ganze Bücher.
Diese Angaben waren einer ständigen Ergänzung und Überprüfung unterworfen. Jedes Gefechtsschießen auf den Schießplätzen und jeder Gefechtseinsatz hatte darauf Einfluss. Die Gefechtseinsätze im Nahen Osten und in Vietnam wurden akribisch ausgewertet und hatten Einfluss auf die Modernisierung der FRK und Fla-Raketen aber auch auf den Inhalt der Gefechtsausbildung. Die FRK sind komplexe Systeme, die nur von qualifiziertem Personal erfolgreich eingesetzt werden können.

Beim FRK S-125 liegen die Grenzen der VZ in folgenden Entfernungen :

Efa = 17 km
Eo = 15 km
Eu = 10 km bei 20 m und 17 km bei 300 m
En = 3,5 km und Höhenwinkel = 74

Für ein größeres Bild anklicken
Vernichtungszone des FRK S-125

Für ein größeres Bild anklicken
Vertikaler Schnitt der Vernichtungszonen der FRK S-200 und S-300

 
© (2009-2012) www.lv-wv.de