Die Luftverteidigung der DDR bis 1990

"Krieg am Himmel"



Rezension von Dr. Horst Stolarski


Unter dem Titel "Krieg am Himmel" hat der Steffen Verlag im April
2014 ein neues Buch von Bernd Biedermann und Wolfgang Kerner
herausgebracht. Für Beide ist es nicht die erste Publikation. Sie
recherchierten gemeinsam und durch die unterschiedlichen guten
Sprachkenntnisse konnte so ein großer Teil neben der deutschen auch
der russischen und englischen Literatur für diese Arbeit gesichtet
werden.
Der Untertitel - Luftprovokationen, Spionageflüge,
Flugzeugentführungen - macht deutlich, dass es hier nicht um
Kriegsgeschichten geht, sondern um Handlungen, die im Frieden, wenn
auch zum größten Teil in der Zeit des Kalten Krieges, stattfanden. In
dieser Zeit waren die Autoren Angehörige der NVA der DDR,
Biedermann als strategischer Aufklärer mit einer operativen
akademischen Ausbildung auf dem Gebiet des Einsatzes der Fla-
Raketentruppen, Kerner als Lehrer an der Militärakademie Friedrich
Engels im Lehrstuhl Fla-Raketentruppen mit einer akademischen militär-
technischen Ausbildung (Dipl.-Ing.).
So spürt der Leser ihre Kompetenz, aber auch ihren Gesichtswinkel, was
keineswegs die Objektivität der Darstellung beeinflusst und dem Leser
genügend Raum für die Entwicklung eigener Gedanken lässt.
Auf 172 Seiten werden uns neben einer kurzen Einführung zur
Geschichte der Luftspionage, dem Wettlauf zwischen Luftspionage und
der Abwehr ihre Trägermittel durch die Entwicklung der
Luftverteidigung, die relevanten Ereignisse von zirka 60 Jahren des
Gegeneinanders geschildert, welche durch reiche Illustrationen fach-
gerecht unterstützt werden.
Ein großer Teil der beschriebenen Ereignisse erklärt das Bemühen der
sich im Kalten Krieg gegenüberstehenden Seiten, das in der Welt
vorherrschende bipolare System zu ihren Gunsten zu beeinflussen. Auf
militärischem Gebiet ging es schließlich darum, Informationen über die
Kräfte, Mittel und Absichten des wahrscheinlichen Gegners zu erhalten.
Interessant sind die Schilderungen auch solcher Ereignisse, die bis heute
nicht eindeutig geklärt worden sind, wie der Flug von Mathias Rust und
dessen Folgen für die Streitkräfte der UdSSR (die größte
Säuberungsaktion nach der stalinistischen von 1937, die fast einer
Enthauptung der Sowjetarmee gleich kam) und katastrophal waren oder
Nine-Eleven, das den Krieg in Afghanistan und Irak nach sich zog. Dabei
scheuen die Autoren sich auch nicht, Ansätze zu veröffentlichen, denen
es an exakter Beweiskraft fehlt, ohne sich mit diesen zu identifizieren.
Der mit dieser Materie vertraute Leser kann nachvollziehen, dass die
Wahrheit über das tatsächlich Stattgefundene oft noch in den
Geheimarchiven schlummert, und bis sie ans Tageslicht tritt, noch Jahre
vergehen können. Drei Anlagen vervollständigen das bearbeitete Thema:
* Spezielle Aufklärungsflugzeuge der USA, Frankreichs,
   Großbritanniens und der BRD in Europa,
* ein aufschlussreicher aus dem Russischen übersetzter Artikel von Ivan
   Gladilin, "Der Flug von Mathias Rust- Die Geschichte des Verrats in der
   Regierung der UdSSR"
* und ein Vortrag von Burghard Keuthe über die Möglichkeit der
   Bekämpfung einer SR-71 (ehemaliges strategisches Aufklärungsflugzeug
   der USA- Anm. des Verfassers) durch den Fla-Raketenkomplex (Anm.
   des Verfassers) S-75.

Ein Abkürzungsverzeichnis hilft nicht nur dem Laien, dem Text zu
folgen. Ein ausführliches Literaturverzeichnis gestattet weitergehende
Studien des vorliegenden Materials.
Das Buch ist in einer klaren sachlichen Sprache geschrieben, ist hoch
informativ für den Neuling und eröffnet manche neue Seite für den
Kenner Die einzelnen Abschnitte sind kurz gefasst, wodurch eine
gewisse Spannung erzeugt wird, die keine Langeweile beim Lesen
aufkommen lässt. Sicherlich wird der bewanderte Leser Schwachstellen
in diesem Buch feststellen, oder hier und da nicht mit der Meinung der
Autoren übereinstimmen. Aber er wird, wenn er die letzte Seite
umgeblättert hat, feststellen, dass er ein interessantes Buch gelesen hat,
das seine Gedanken durch einige neue Aspekte zu diesem Thema
angeregt hat. Was will man mehr von einem Sachbuch verlangen?

 

Bernd Biedermann / Wolfgang Kerner:
Krieg am Himmel. Luftprovokation, Spionageflüge, Flugzeugentführungen.
Steffen_Verlag Berlin, 2014, 173 Seiten, Preis:19,95 Euro
ISBN 9787-3-942477-80-2



 





 
© (2009-2012) www.lv-wv.de