Die Luftverteidigung der DDR bis 1990

Archiv April 2011

Zum Lesen der Beiträge ist ein installierter "Adobe Reader" notwendig.


April 2011


29.04. ~ Nach mehr als 20 Jahren ein wichtiges Treffen in Appen

Am 28. April 2011 fand auf Einladung einer Gruppe von aktiven und a.D. Offizieren der FlaRakis der Bundeswehr ein Treffen mit ehemaligen Offizieren der FRT der Luftverteidigung der NVA statt. Die Begegnung war für beide Seiten sehr interessant und verlief in einer offenen und kameradschaftlichen Atmosphäre. Unser herzlicher Dank für diese gelungene Veranstaltung gilt Herrn Oberstleutnant Michael Herpich und dem Gastgeber Oberst Kuhle, Kommandeur der USLw. Ein ausführlicher Bericht in Wort und Bild folgt in wenigen Tagen.
Siegfried Horst


27.04. ~ FlaRakis in Sanitz haben Sorgen. Ein Bericht der Ostsee-Zeitung zu Problemen der Zeitsoldaten


23.04. ~ Ria Novosti berichtet aus Aschuluk vom S-300

Die russische Agentur berichtet von einer Luftabwehrübung aus Aschuluk bei der das Fla-Raketensystem S-300 10 Ziele in zwei Minuten bekämpft. Das System ist in der Lage, die Ziele automatisch aufzufassen und die Raketen ebenso automatisch zu starten, aber das Video ist sehr unprofessionell gestaltet.
Es sind zwar mehr als 10 Ziele dargestellt, aber weniger als 10 Raketen werden gestartet. Das überzeugt nicht. Ist wohl mehr Propaganda. Dagegen sind die Videos über den Schießplatz Schießplatz Aschuluk in den aktuellen Beiträgen dieser Homepage überzeugender

S-300 10 Ziele in 2 Minuten

Beitrag: Schießplätze für die Flugabwehr weltweit


17.04. ~ Habe die Geschichte & Geschichten von der OHS LSK/LV erhalten, herzlichen Dank. S. Horst

Ein erstes Überblättern setzte mich in Erstaunen über die vielen Tätigkeitsfelder , die an der OHS im Verlaufe ihres Bestehen bearbeitet wurden. Die Arbeit von mehr als 80 Autoren ist beeindruckend. Dafür gebührt besonders dem Führungskollektiv dieser Arbeit mit Herbert Bellanger an der Spitze höchste Anerkennung. Es ist angenehm viele Personen, mit denen man im Verlaufe der eigenen Ausbildung an der OHS und danach im Truppendienst zusammen kam, hier in Wort und Bild wieder zu erleben.

Ich wünsche dem Buch viele Käufer. Interessenten erhalten es unter :

AEROSHOP GmbH Macherstraße 52a in 01917 Kamenz

Zum Flyer


10.04. ~ Unter "Geschichte der FRT" der Homepage findet der interessierte Leser ab sofort einen Gesamtüberblick zu allen Führungsstellen und Standorten der FRT. Mittels Geokoordinaten kann man über Google Maps die Luftaufnahmen der Standorte aufrufen.


01.04. ~ Die Folge 18 der Geschichte der 43.FrBr auf "ddr-luftwaffe.blogspot.com" veröffentlicht


 
© (2009-2012) www.lv-wv.de